Die Villa Hasenholz

Die Villa Hasenholz ist eine Gründerzeitvilla mit Tanzsaal und Collonade. Das Außengelände mit großer Streuobstwiese und altem Biergartenhaus liegt idyllisch direkt am Rand zum Leipziger Auenwald. Schon um die Jahrhundertwende konnten sich hier die Ausflügler mit kühlen Getränken erfrischen und beim Flanieren auf dem Gelände die neue Mode präsentieren. Das Haus hat viel gesehen und der Wandel der Zeit hat seine Spuren hinterlassen. Nach der Wende und jahrelangem Leerstand drohte dieses Haus zu verfallen, bis es von Marion Salzmann 2009 wiederentdeckt wurde.

Das etwas größenwahnsinnige Ziel ist nun, das Haus nicht nur zu retten und den Verfall zu übertünchen, sondern all den Charme der Vergangenheit wieder herauszukitzeln – vom Freilegen der handbemalten Kassettendecken und des farbig bemalten und teilweise vergoldeten Stuck’s über den originalen Aufbau der Collonade bis zur Rekonstruktion der parkähnlichen Gartenanlage. Ein großer Schritt, die Rekonstruktion der westlichen Collonade wurde mit der großartigen Unterstützung des Leipziger Denkmalschutzes in 2012 geschafft.

Die Villa Hasenholz soll neben unterschiedlichen Veranstaltungen, Konzerten, Austellungen, Theater auch Privatfeiern wie zum Beispiel Hochzeitsfeiern ermöglichen. Es soll für ein breit gefächertes Publikum ein Ort der Entspannung, Kultur und Verständigung werden. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, dass dies gelingt. Wir sind für jede Hilfe dankbar, ob durch aktives Mitarbeiten, durch Unterstützen des Vereines oder einfach nur durch Weiterempfehlen.

Der Saal

Die Bar

Die Colonnade

Das Apartment

Der Biergarten